Gästeführer-Schulungen

Die Vermittlung von Kultur und Geschichte, Kunst und Natur einer bestimmten Region ist die entscheidende Tätigkeit des Gästeführers, die kein anderer Beruf ersetzen kann. Der Gästeführer vereint in seiner Person vielfältige Befähigungen und Anforderungen, deren Qualität nicht zuletzt von einer fundierten Aus- und Weiterbildung bestimmt wird – die wir Ihnen in variabler Gestaltung und bezogen auf Ihre Stadt/Region bieten können. Dabei blicken wir auf über 30-jährige Erfahrung zurück und arbeiten nach den Standards des Bundesverbandes der Gästeführer in Deutschland e.V. (Zertifizierung möglich).

Ausgewählte Beispiele aus unserem Veranstaltungsangebot:

Basis-Paket „Didaktik-Methodik“

Gästeführer brauchen, um ihrer Aufgabe als Repräsentant bzw. Multiplikator des Ortes gerecht werden zu können, ein hohes Maß an didaktisch-methodischer Kompetenz. Dies gilt es bewusst zu machen und zu trainieren. Dabei kommt neben Körpersprache und Rhetorik auch der Kenntnis gruppendynamischer Prozesse ein wesentlicher Anteil zu.

Einzel- und Gruppenarbeit – Micro-Teaching – Videotraining – Rollenspiele – Praxis

2-3-tägiges didaktisch-methodisches Trainingsseminar


Planung, Koordination und Leitung von Gästeführer-Ausbildungen

Neben der didaktisch-methodischen Kompetenz benötigt der Gästeführer eine fundierte inhaltliche Ausbildung zu den jeweiligen Orten und Denkmälern und einführende Kenntnisse in Kunst- und Kulturgeschichte. Dazu stellen die konkrete Konzeptionierung von Führungen und die zielgruppenorientierte Aufbereitung der Inhalte ein notwendiges Know-How dar.

In längerfristigen Schulungen werden die Teilnehmer intensiv ausgebildet (Kursabende, mehrtägige Seminare, Exkursionen und Muster- und Probeführungen). Dabei kooperieren wir mit den Experten vor Ort.

 

Unsere Veranstaltungen werden auf Ihre individuellen Wünsche abgestimmt und den örtlichen Gegebenheiten angepasst.