Das Bajuwarenhaus und die Bewohner Burgweintings im gesellschaftlichen Kontext, erkennbar an Kleidung und Tracht – praktischer Teil: Bestandteile der Tracht – Lederbeutel und Schmuck – fertigen

In der inhaltlichen Einführung zum Grabungsgelände werden grundlegende Erkenntnisse zur gesellschaftlichen Ordnung der einstigen Bewohner vermittelt und Herkunft und Zusammensetzung der Bajuwaren in unterschiedlichen historischen Deutungen diskutiert.
Die Rekonstruktion des Bajuwarenhauses wird erklärt und das Haus gemeinsam erkundet. Der spezielle Schwerpunkt wird dann auf Tracht und Mode gelegt und anhand von Bildern und einzelnen Bestandteile der Tracht bei Mann und Frau vorgeführt. Dabei erfahren die Schüler, wie in der bajuwarischen Gesellschaft Stand und Rang an den Bestandteilen der Tracht erkennbar waren – eine Fragestellung, die den Transfer ins Heute und die eigene Lebenswirklichkeit leisten kann.
Im praktischen Teil werden wahlweise ein Lederbeutel für den Gürtel, eine Replik einer Almandinscheibenfibel oder eines Goldanhängers gefertigt.

ab 6. Jgst. (Programm wird angepasst)
Dauer: 2 Stunden
Kosten: 90,00 € (inkl. Material)

Buchungsanfrage

Workshop: Bajuwarenhaus 2