Alle einblenden Alle ausblenden

Interaktive Stadtführungen für Schulklassen, Kinder- und Jugendgruppen

Stadtführung: Regensburg - Welterbestadt

Eine Zeitreise von der Antike bis in das Mittelalter ist das Ziel des Rundgangs. Auf geschichtsträchtigen Spuren in der Altstadt unterwegs, werden die wichtigsten Denkmäler erkundet und die Bedeutung des Welterbes aktiv erfahren.

Mehr erfahren »

Stadtführung: Das römische Regensburg

Die Römer haben in Regensburg als erste Zivilisation unübersehbare Spuren hinterlassen – etwa die Porta Praetoria oder die stattlichen Lagermauerreste im Südosten der Altstadt. Zu entdecken ist aber auch das versteckte Erbe, das die Stadt bis heute prägt, z.B. Straßenverläufe, die bereits die Römer anlegten. Mit Lageplan und Rekonstruktionszeichnungen werden die römische Vergangenheit erkundet und ihre Auswirkungen auf das heutige Regensburg anschaulich gemacht.  An interaktiven Stationen erfahren die Teilnehmer Wissenswertes zum Leben der römischen Soldaten.

Mehr erfahren »

Stadtführung: Das mittelalterliche Regensburg

Dom und Steinerne Brücke, Salzstadel und Wurstkuchl, Haidplatz und Krako – bei einem Stadtrundgang werden die mittelalterliche Geschichte Regensburgs genauso wie der Alltag seiner Bewohner lebendig. Das Befühlen der Pelze und Riechen an den exotischen Gewürzen veranschaulicht, mit welchen luxuriösen Handelswaren die Regensburger das große Geld verdienten. Reichtum macht selbstbewusst. Die Bürger erstrebten eigene Selbstverwaltung und politische Unabhängigkeit – die Stadt erlangte den Status der Freien Reichsstadt – all das lässt sich an den prächtigen historischen Gebäuden deutlich ablesen.

Mehr erfahren »

Stadtführung: Auf den Spuren von Margarete Runtinger

Die mittelalterliche Handelsstadt aus Sicht einer emanzipierten Geschäftsfrau.

Mehr erfahren »

Stadtführung: Lebensader Donau

Die Donau spielte bei der Gründung und in der Entwicklung der Stadt eine wesentliche Rolle. Als natürliche Grenze und strategische Wasserstraße fungierte sie zu Zeiten des Römischen Reiches. Im Mittelalter beförderte sie als komfortabler Fernhandelsweg den Reichtum der aufstrebenden Metropole. Auf dem Weg vom Villapark zum Fischmarkt gibt es an Regensburgs Lebensader viel zu entdecken: Markante Gebäude, Überreste der Stadtmauer, Schiffsanlegestellen, die die Geschichte(n) der Stadt am Fluss erzählen. Höhepunkt und Abschluss bildet die Steinerne Brücke.

Mehr erfahren »

Stadtführung: Märchenhaftes Regensburg – Von Hexen und Geistern

Viele Erzählungen und Sagen über stadtbekannte Helden, Gespenster, Zauberinnen und wundersame Begebenheiten sind uns aus früheren Zeiten überliefert. Bei einem Rundgang durch die Stadt werden unheimliche und spannende, aber auch lustige Geschichten erzählt, anhand derer das mittelalterliche Regensburg mit seinen markanten Gebäuden entdeckt wird. 

Mehr erfahren »

Stadtführung: Mit dem Wurstkuchlhund durch Regensburg

Wir erkunden die Stadt in Begleitung von Waldemar, dem Wurstkuchlhund, besuchen seine Lieblingsorte in der Altstadt und hören uns seine Geschichte Regensburgs an.

Mehr erfahren »

Interaktive Führungen und Workshops im Historischen Museum Regensburg

Interaktive Führung: Prähistorische Oberpfalz

Bei einer interaktiven Führung durch die Vorgeschichts-Ausstellung erfahren die Schüler/innen, wie die Menschen in der Gegend von Regensburg in vorgeschichtlicher Zeit lebten. Die Herstellung steinzeitlicher Werkzeuge und die Jagd auf inzwischen ausgestorbene Tiere, aber auch die Entdeckung der Metallverarbeitung und die Entstehung der ersten Dörfer werden auf anschauliche Weise erfahrbar.

Mehr erfahren »

Workshop: Bei Feuersteins zu Hause Gebrauchsgegenstände nachgebaut

Nach einem Blick auf Alltagsgegenstände aus der Vorgeschichte und der Erklärung ihrer jeweiligen Funktion fertigen die Schüler/innen eigenhändig verschiedene Objekte (z.B. Tongefäße, Steinbeile, Lederbeutel ...).

Mehr erfahren »

Workshop: Rätselvolle Bilder und Zeichen: Höhlenmalerei nachgeahmt

Die Malerei ist die künstlerische Technik, die uns bildhafte Vorstellungen der steinzeitlichen Lebenswelt bietet. Tiere standen dabei thematisch im Mittelpunkt. Motive der Höhlen- oder Steinmalerei nachzuahmen, ist Inhalt des Workshops.

Mehr erfahren »

Workshop: Schön und Stark: Schmuck und Amulette nachgeformt

Aus Naturmaterialien wie Knochen, edlen Steinen bis hin zu Gold wurden für vorgeschichtliche Frauen Schmuckstücke gefertigt; Unheil abwehrende oder Glück bringende Amulette begleiteten die Männer. Angeregt durch die Originale formen die Schüler/innen eigenen Schmuck und Talismane.

Mehr erfahren »

Interaktive Führung: Auf den Spuren der Römer im Museum unterwegs

Bei dem geführten Rundgang zu ausgewählten Stationen werden die Schüler/innen aktiv mit einbezogen, indem an den einzelnen Schwerpunkten mit Repliken und Nachbildungen die Originale nicht nur optisch, sondern auch haptisch erlebt werden können. 

Mehr erfahren »

Interaktive Führung: Das römische Regensburg & Gruppenarbeit

Bei einem einführenden Rundgang durch die Abteilung wird Castra Regina als lokaler Brennpunkt römischer Geschichte vorgestellt, der im Kleinen das Imperium Romanum widerspiegelt. Danach beschäftigen sich die Schüler in Kleingruppen selbst mit verschiedenen Themenbereichen. Dabei erarbeiten sie, ausgestattet mit Material und Repliken römischer Utensilien, eine kurze Präsentation ihres Themas und stellen sich dann gegenseitig ihre Ergebnisse vor.

Mehr erfahren »

Workshop: Römische Schreibstube

Zurückversetzt in eine antike Schreibstube beschäftigt sich die Klasse mit den Techniken der Papyrus- und Pergamentherstellung, schreibt auf Wachstäfelchen, spitzt Federkiele zu und bastelt selbst Schriftrollen oder fertigt Wachstäfelchen zum Mitnehmen.

Mehr erfahren »

Workshop: Antike Mode und Spiele

Nach einer ausgiebigen Modenschau, in der die Gruppe, in unterschiedliche Gewänder gekleidet, ein buntes Bild der römischen Gesellschaft bietet, geht’s ans Spielen: Römische Spiele sind spannend und die Palette der heute nicht mehr bekannten Freizeitbeschäftigungen ist vielfältig. Im Rahmen des Workshops wird auch ein römisches Spiel zum Mitnehmen selbst hergestellt.  

Mehr erfahren »

Workshop: Schönheit auf römisch – antike Frisuren und Kosmetik

Die römische Damenwelt legte großen Wert auf gepflegtes Aussehen. Salben und Öle wurden aufwändig in den unterschiedlichsten Duftnoten hergestellt und reichlich verwendet. 

Mehr erfahren »

Workshop: Römischer Baubetrieb

Anhand von Modellen und Plänen werden die Schüler in das beeindruckende technische Gewusst-Wie auf römischen Baustellen eingeführt. 

Mehr erfahren »

Workshop: Mosaik – Faszination farbiger Steine

Nach einer kurzen Einführung in Geschichte und Technik des Mosaiks legen die Schülerinnen und Schüler nach antiken Vorlagen selbst Kunstwerke aus kleinen farbigen Steinen.  

Mehr erfahren »

Workshop: Fresken – Poster der Antike

Die Besonderheit von Bildern lag früher nicht nur in der Motivwahl und in der künstlerischen Gestaltung, sondern auch in der Herstellung selbst. Die Teilnehmer mischen Farben und malen nach antiken Vorlagen.

Mehr erfahren »

Workshop: Musica Romana – Römische Musik für alle Gelegenheiten

Bereits vor 2000 Jahren war es üblich, dass bei Festen Musik erklang. Bei welchen Gelegenheiten machten die alten Römer darüber hinaus noch Musik?

Mehr erfahren »

Römerkiste

Als Vorbereitung auf einen Besuch der Römerabteilung bieten wir Ihnen eine Römerkiste mit didaktischen Materialien zur Ausleihe an.

Mehr erfahren »

Interaktive Führung: Das mittelalterliche Regensburg

Am beeindruckenden Modell Regensburgs werden einführend wesentliche Eckpfeiler zur mittelalterlichen Stadt gesetzt. Im Anschluss daran erforschen die Schüler unterschiedliche thematische Stationen. Hierbei wird der faszinierende Zeugniswert der Originale als Quelle unseres Wissens deutlich. So sind alle tatkräftig gefordert und erfahren verschiedene Aspekte des mittelalterlichen Lebens.

Mehr erfahren »

Interaktive Führung: Wasser ist nicht nur zum Waschen da ...

Bei diesem Rundgang durch die Römer- und Mittelalterabteilung dreht sich alles um das Thema Wasser. Warum brauchten die Menschen zu allen Zeiten Wasser so dringend zum Leben? 

Mehr erfahren »

Workshop: Mittelalterliche Schreib- und Buchmalereiwerkstatt

Nach der Betrachtung einiger Handschriften werden wie in einer mittelalterlichen Schreibstube die Farben selbst angemischt, die Federkiele zugespitzt und eine Seite einer Prachthandschrift – mit Schreib- und Malvorlagen – nachgeahmt.


Mehr erfahren »

Workshop: Hohe Heroldskunst – mittelalterliche Wappen

Wappen zierten die Schilde der Ritter und ließen deren Rang und Namen erkennen. Als bildhafte Zeichen sind sie bis heute beliebt. 

Mehr erfahren »

Workshop: Von Hexen und Geistern – Regensburger Spukgeschichten

Zahlreiche Erzählungen über Gespenster, Zauberinnen und wundersame Begebenheiten sind uns aus dem Mittelalter überliefert. Bei einem Rundgang durch das Museum mit seinen alten Klosterräumen sowie durch die Minoritenkirche werden unheimliche und spannende, aber auch lustige Geschichten über Regensburger Geister, freundliche Zwerge und sprechende Tiere erzählt.

Mehr erfahren »

Workshop: Mittelalterlicher Baubetrieb

Der Dom ist der beeindruckendste Großbau seiner Zeit in Regensburg. In der Dombauhütte werden noch heute Steinmetzarbeiten und Restaurierungen der Skulpturen wie vor 500 Jahren mit alten Werkzeugen durchgeführt. Nach einer Einführung können die Schüler/innen ihr handwerkliches Geschick selbst ausprobieren und nach mittelalterlichen Vorlagen oder aus ihrer Phantasie heraus selbst Werke aus Ytong-Steinen meißeln.

Mehr erfahren »

Spezielle Programme für die höhere Mittel- und Oberstufe (ab 8. Jgst.)

Stadtführung für Oberstufe: Das römische Regensburg

Als Standquartier der III. Italischen Legion und größter Garnisonsort der Provinz Raetien war das römische Regensburg Wohnort für ca. 15.000 Menschen.

Mehr erfahren »

Stadtführung für Oberstufe: Stadt des Handels und des Wandels – Regensburg im Mittelalter

Die erste bayerische Herzogsstadt war bereits im frühen Mittelalter ein Knotenpunkt für den Austausch internationaler Luxusgüter. Jahrhundertelang bestimmten die reichen Regensburger Kaufleute das Leben in der Stadt. 

Mehr erfahren »

Stadführung für Oberstufe: Der Immerwährende Reichstag

Mit der Etablierung des Immerwährenden Reichstags im Jahre 1663 wird Regensburg zum Schauplatz europäischer Politik. 1806 beschließt man hier dann das Ende des Alten Reiches.

Mehr erfahren »

Stadtführung für Oberstufe: Regensburg im 19. Jahrhundert – industrielle Lebens- und Arbeitswelten

Das 19. Jahrhundert bringt neben bedeutenden politischen Umbrüchen – Regensburg wird bayerisch – auch entscheidende Veränderungen in den Lebens- und Arbeitsbedingungen der Stadtbewohner. 

Mehr erfahren »

Workshop im Historischen Museum: Quellen des Wissens – Schüler forschen an Originalen

Die unmittelbare Begegnung und Beschäftigung mit Originalen steht im Mittelpunkt des Workshops. Die Schüler/innen erhalten in Kleingruppen jeweils ein aussagekräftiges Exponat, untersuchen dieses gründlich und legen ein Inventarblatt an. 

Mehr erfahren »

Städtische Galerie Leerer Beutel

Städtische Galerie Leerer Beutel: Führungen in der Dauerausstellung

Themen:

  • Ostbayerische Kunst des 20./21. Jahrhunderts
  • Die Sichel – Regensburg im Expressionismus
  • Die Gruppe Spur

Mehr erfahren »

Die archäologische Mikroregion Burgweinting

Interaktive Führung: Archäologische Mikroregion Burgweinting

Von der Steinzeit bis zum Mittelalter
25 Jahre Flächengrabung in Burgweinting West – mehr als 1200 Befunde aus 5000 Jahren.


Mehr erfahren »

Workshop: Das Bajuwarenhaus 1

Das Bajuwarenhaus und seine handwerklichen Tätigkeiten – praktischer Teil: Weben und Tonarbeit

Mehr erfahren »

Workshop: Bajuwarenhaus 2

Das Bajuwarenhaus und die Bewohner Burgweintings im gesellschaftlichen Kontext, erkennbar an Kleidung und Tracht – praktischer Teil: Bestandteile der Tracht – Lederbeutel und Schmuck – fertigen

Mehr erfahren »

Archäologisches Museum Kelheim

Archäologisches Museum Kelheim

Das Museum im spätgotischen Herzogkasten am Rande der Kelheimer Altstadt präsentiert eine ansehnliche Schau zur prähistorischen und römischen Geschichte des hiesigen Donau-Raumes. Die stadtgeschichtliche Abteilung steht unter dem Motto „Kelheim – Stadt am Fluss“. Ein thematisch breit gefächertes museumspädagogisches Angebot spannt sich von der Steinzeit bis zum Mittelalter.
Für die lebendige Darstellung der Vergangenheit zeichnete die Mittelbayerische Zeitung das Museum 2013 als „Museum des Jahres“ aus.

Mehr erfahren »

Römerkastell Eining

Kastell Eining / Thermenmuseum Bad Gögging

Dienst und Freizeit an der Grenze des Imperiums
Wir bieten Ihnen ein interessantes Programm.

Mehr erfahren »

Walhalla bei Donaustauf

Königliche Reise zu Ludwigs Traum: Die Walhalla

Per Schiff, so wie es König Ludwig I. auch bevorzugte, geht es auf dem Donaustrom Richtung Donaustauf. 1830 legte der König hier, auf dem Bräuberg, den Grundstein für eine Idee, die ihn schon lange bewegte: die Walhalla.

Mehr erfahren »

Befreiungshalle bei Kelheim

Noch ein Königstraum: Die Befreiungshalle

Am 18. Oktober 1863, dem 50. Jahrestag der Völkerschlacht bei Leipzig, eröffnete König Ludwig I. von Bayern seine Befreiungshalle. Ein weiterer baulicher Königstraum war nach Jahrzehnten vollendet. Ein Denkmal hatte der König schaffen wollen, ein Denkmal für die Kämpfer der Allianz gegen Napoleon. 

Mehr erfahren »

Museum Mobil - Workshops an der Schule

Workshops an der Schule: Steinzeit – Kelten – Römer – Mittelalter

Mit allen Workshops, die wir in den Museen anbieten, kommen wir auch an Ihre Schule (vgl. Historisches Museum Regensburg; Archäologisches Museum Kelheim).


Mehr erfahren »